Landwirtschaftliche Flächen in Rumänien zu verkaufen

 

Poschinger Consult verfügt über sehr solide Partnerschaften in Rumänien und kann daher große zusammenhängende landwirtschaftliche Flächen zum Verkauf anbieten.

 

Gute Bodenqualitäten, niedrige Preise und Arbeitskosten sowie die Möglichkeit von großen Produktivitätsgewinnen, sind äußerst interessant für ausländische Investoren.

 

Rumänien verfügt mit seinen Schwarzerdeböden wohl über das beste Potential für Ackerbau in der gesamten EU. Die Landwirtschaft in Rumänien ist einer der wichtigsten Wirtschaftsbereiche im Land. Die gesamte landwirtschaftliche Fläche in Rumänien nimmt ca. 7,8 % der gesamten EU (27 Länder) ein und liegt laut Eurostat damit an 6. Stelle in der Europäischen Union.


Die veraltete technische Ausstattung und die schlechte Infrastruktur sind derzeit die Hauptprobleme der Landwirtschaft in Rumänien.

 

Großes Potenzial für Preissteigerungen

Ackerland in Rumänien hat in den letzten fünf Jahren nach dem EU-Beitritt deutlich an Wert zu genommen. Die niedrigen Bankzinsen sowie die Schuldenkrise in der Eurozone, führten zu einer Steigerung der Attraktivität von landwirtschaftlichen Flächen als eine Art „Parking Asset“. Diese generieren ordentliche Einkünfte durch Verpachtung oder durch die Eigenbewirtschaftung der Flächen sowie durch den zu erwartenden Wertzuwachs in den kommenden Jahren!

Der Preis für Ackerland in Rumänien ist noch immer stark unterbewertet (50 - 66%) verglichen mit durchschnittlichen Bodenpreisen in vergleichbaren Ländern wie Polen und Ungarn.


Derzeitige Marktsituation

Kleinere Grundstückseinheiten können direkt von den bisherigen Eigentümern immer noch zu Preisen von 3.000 bis 3.500.- €/ha (abhängig von der geographischen Lage, Qualität und Größe) erworben werden. Die durchschnittliche Flächengröße liegt allerdings nur zwischen 1-2 ha.


Diese Ankäufe und ihre schrittweise Verschmelzung werden dadurch erschwert, dass der bereits etablierte Pächter ein Vorkaufsrecht auf die Flächen ausüben kann.

Der gesamte bürokratische Prozess beim Erwerb eines solch zersplitterten Eigentums (Verkaufsvereinbarungen, Katasteramtseintragungen im Namen des Kaufinteressenten, etc.) kann, abhängig von der Situation der Katastermessungen in diesem Gebiet, zwischen 60 Tagen und einem Jahr dauern.

Dieser Prozess ist sehr arbeits- und zeitintensiv und kann zusätzlich hohe Kosten (Notar, Katasteramt, Agent, Reise, Steuer) mit sich bringen, die ca. 50-60% der direkten Erwerbskosten ausmachen.

 

Strategische Investoren suchen nach Liegenschaften in der Größenordnung von ca. 500 ha aufwärts und einem Zusammenschluss von ca. 70% oder mehr. Der Preis kann hierfür zwischen 5.500 € bis 8.000 €/ha liegen. Die Verfügbarkeit solch großer Einheiten ist, aufgrund der Schwierigkeit derartige Flächen zusammenzubringen, begrenzt.

 

Vorteile & Chancen bei der Zusammenarbeit mit Poschinger Consult

  1. Sofortiger Einstieg durch Kauf einer großen Ackerfläche, welche unsere Partner durch intensive, jahrelange Bemühungen akquiriert haben sowie durch anschließenden Pflugtausch gepachteter Flächen zu operativen Zwecken.
  2. Schnelle Kooperation mit heimischen Landwirten, um damit mögliche kulturelle Unterschiede abzubauen und somit reibungslose Operationen im landwirtschaftlichen Betrieb zu erreichen.
  3. Wissensvorsprung der lokalen Partner ermöglicht Zugang zur örtlichen Infrastruktur, Lobby und Industrie.
  4. Besserer Zugang zu EU Subventionen als Teil einer bereits etablierten landwirtschaftlichen Farm.

 

 

Expose anfordern

 

top

 

Landwirtschaftliche Flächen in Rumänien